Blogeinnahmen Juni 2012

Bildquellenangabe: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Wieder einmal ist es Zeit, die Monatsstatistik fertig zu stellen um zu sehen, ob sich die Arbeit des vergangenen Monats auch etwas in der Monetarisierung wiedergespiegelt hat.

 

Die einzelnen Statistiken der Blogs

Omas Geheimtipp – die besten Haushaltstipps

Seitenstatistik:
  • Besucher laut Google Analytics: 2936 (Vormonat: 2765)
  • Aufgerufene Seiten: 8442 (Vormonat: 8179)
  • Absprungrate: 1,19%
  • im Juni veröffentlichte Artikel: 39
Einnahmen:
  • Textlinkmarktplätze ~ 106 Euro (+9 Euro)
  • Google Adsense: 4,37 Euro (-0,02 Euro)
  • Affiliate: 0 Euro (– 0 Euro)
  • Direktvermarktung: 0 Euro (+0 Euro)
  • Werbung über Drittanbieter: 182,56 Euro (+ 172,56 Euro)
Fazit / Ziele

Somit ging es im Juni entgegen der letzten Tendenz deutlich nach oben. Ich konnte  292,93 Euro verdienen. Sehr überrascht war ein guter Auftrag über ein fast schon vergessenes Marketing-Portal. So habe ich über ebuzzing einen sehr guten und auch sehr gut bezahlen Auftrag erhalten.

Die Besucherzahlen sind wieder leicht gestiegen, sollten im Juli auf jeden Fall die 4000 Besucher-Marke wieder knacken.

 

Blog-Gewinnspiele.eu – Gewinnspiele für Blogger

Seitenstatistik:
  • Besucher laut Google Analytics: 274 (Vormonat: 274)
  • Seitenaufrufe: 338 (Vormonat: 415)
  • Absprungrate: 71,79 %
  • veröffentlichte Artikel: 7
Einnahmen:
  • Textlinkmarktplätze: ~16 Euro (– 2,50 Euro)
  • Vermarktung über Drittanbieter: 29,75 Euro (- 2,25 Euro)
  • Direktvermarktung: 40 Euro (– 100,00 Euro)
  • Affiliate-Marketing: 0 Euro (– 4,20 Euro)
  • Google Adsense: 0,0 Euro (– 0,0 Euro)
Fazit / Ziele

Komplett abwärts ging es bei den Einnahmen auf meinen Gewinnspiel-Blog. Insgesamt blieben dennoch 85,75 Euro hängen. Wie im Vormonat schon geschrieben hatte ich ein Spiel gewonnen, für das ich mangels eines entsprechenden Computers keine Verwendung hatte. Dieses fand dann über ebay einen neuen Besitzer, der immerhin einen dreistelligen Betrag für das Spiel gezahlt hat. Diesen werde ich aber nicht in der Statistik aufführen.

Die Besucherzahlen gingen im vergangenen Monat erneut zurück, obwohl ich mehr als doppelt so viele Artikel wie im Monat Mai veröffentlicht habe. Ich werde diesen Blog weiter mit Gewinnspielen füttern, aber in Sachen Optimierung steht dieser ziemlich am Ende meiner fast endlosen Liste 😉

 

 

Billige Smartphones

Seitenstatistik:
  • Besucher laut Google Analytics: 211 (Vormonat: 246)
  • Seitenaufrufe: 309 (Vormonat: 370)
  • Absprungrate: 66,82 %
  • veröffentlichte Artikel: 3
Einnahmen:
  • Textlinkmarktplätze: ~ 19 Euro (+0 Euro)
  • Affiliate Marketing: 2,01 Euro (-1,28 Euro)
  • Vermarktung über Drittanbieter: 32,83 (+ 13 Euro)
  • Direktvermarktung: 0 Euro (– 0 Euro)
  • Google Adsense: 0,28 Euro (+ 0,28 Euro)

 

Fazit / Ziele

Auch wenn hier lediglich 3 neue Artikel entstanden sind, stiegen die Einnahmen auf 54,12 Euro. Dies hat insbesondere mit der Vermarktung über TeliAd zu tun, wo ein neuer Link gebucht wurde.

 

Trotzdem für einen Affiliate-Blog viel zu wenig. Allerdings ist die Sparte meines Blogs, wie ich so langsam erkenne, viel zu umkämpft und viel zu allgemein, um hier mit meinem kleinen Aufwand große Sprünge erwarten zu können.

 

Tobinger – meine „private Homepage“

Seitenstatistik:
  • Besucher laut Google Analytics: 251 (Vormonat: 251)
  • Seitenaufrufe: 234 (Vormonat: 311)
  • Absprungrate: 78,86 %
  • veröffentlichte Artikel: 2
Einnahmen:
  • Textlinkmarktplätze: ~17 Euro (– 3 Euro)
  • Adsense: 0,91 Euro (+ 0,91 Euro)
  • Direktvermarktung: 0 Euro (– 140 Euro)
  • Affiliate-Marketing: 0 Euro (– 1,38 Euro)
Fazit / Ziele

Dass die Einnahmen im Vormonat eine Ausnahme waren, war absolut abzusehen. Aus diesem Grund sind diese dann auch wieder ruckzuck auf ein für einen privaten Blog normales Niveau von insgesamt 17,91 Euro geschrumpft.

 

Paid4Blog – Blogs Vermarkten und Geld im Internet verdienen

Seitenstatistik:
  • Besucher laut Google Analytics: 481 (Vormonat: 1087)
  • Seitenaufrufe: 765 (Vormonat:1766)
  • Absprungrate: 69,65 %
  • veröffentlichte Artikel: 2
Einnahmen:
  • Textlinkmarktplätze: ~30 Euro (– 0Euro)
  • Direktvermarktung: 15 Euro (-0 Euro)
  • Vermarktung über Drittanbieter: 12,25 Euro (– 0,00 Euro)
  • Affiliate: 0 Euro (– 10 Euro)
  • Adsense: 1,44 Euro (+ 0,80 Euro)
Fazit / Ziele

Den Mai habe ich auf Paid4Blog mit Einnahmen in Höhe von 58,39 Euro abgeschlossen, einer minimalen Steigerung.

Hier hatte ich mir eigentlich etwas mehr Aktivität vorgenommen, was ich leider nicht auf die Reihe bekommen habe.

Wein günstig kaufen – aktuelle Schnäppchen von Online-Weinshops

Seitenstatistik:
  • Besucher laut Google Analytics: 246 (Vormonat: 260)
  • Seitenaufrufe: 370 (Vormonat: 384)
  • Absprungrate: 76,02 %
  • veröffentlichte Artikel: 10
Einnahmen:
  • Textlinkmarktplätze: 0
  • Direktvermarktung: 0 Euro
  • Vermarktung über Drittanbieter: 42 Euro (+ 30,00 Euro)
  • Affiliate: 6,24 Euro (+6,24 Euro)
  • Adsense: 0
Fazit / Ziele

Aufwärts ging es wieder in meinem Weinblog, allerdings etwas anders als erwartet. Das Affiliate-Marketing läuft weiter eher schleppend, dafür konnte ich über Trustlink (*) einen thematisch passenden Blogartikel veröffentlichen, sodass sich die Einnahmen insgesamt auf 48,24 Euro beliefen.

 

Bubble Tea Rezept – das neue Trendgetränk

Seitenstatistik:
  • Besucher laut Google Analytics: 4858 (Vormonat:0)
  • Seitenaufrufe: 8441 (Vormonat: 0)
  • Absprungrate: 68,39 %
Einnahmen:
  • Textlinkmarktplätze: 0
  • Direktvermarktung: 0 Euro
  • Vermarktung über Drittanbieter: 0 Euro
  • Affiliate: 0 Euro
  • Adsense: 21,31 Euro
Fazit / Ziele

nach Abschluß der Nischenseiten-Challenge habe ich ein Projekt gestartet, das ich besser direkt für die Challenge hätte nehmen sollen. Leider kam ein Bekannter von mir mit dieser Idee erst, als die Challenge schon drei Wochen lief.

Also ist dieses neue Projekt erst im Juni gestartet und hier scheine ich eine wirklich gute Nische getroffen zu haben.

Im Moment ist es noch schwierig, passende Affiliate-Programme für das Projekt zu finden, da sich die Online-Shops auf Großkunden spezialisiert haben. Bleibt abzuwarten, wie sich das dann weiter entwickelt, aber die ersten Einnahmen sehen meiner Meinung nach schon ganz gut aus.

 

Ergebnis:

Für den Monat Juni kamen Einnahmen in Höhe von 568,65 Euro zusammen. 

 

Entwicklung:

 

 

 

Fazit:

Ich bekomme langsam das Gefühl, dass ich mich bei der 500 Euro Grenze einpendeln kann. In den nächsten Wochen wird sich vermutlich einiges ändern, da ich über einen Artikel von Sebastian Czypionka noch weiter in Richtung Nischenseiten gestoßen wurde und hier etwas tiefer einsteigen möchte. Deshalb werde ich mich evtl. von dem einen oder anderen Blog trennen, damit mir die Arbeit nicht über den Kopf wächst.

 

 

Einnahmen anderer Blogs im Juni 2012


Werbung

Mein-Geld-Blog: 228 Euro

Selbständig 2.0: 1288,67 Euro

Literaturasyl: 264,45 Euro

PTC-Tests: 83,83 Euro

Mit Blog Geld verdienen: 1160,16 Euro

 

 

 

(*)Affiliate-Links

12 Kommentare

  1. Heike Lorenz Heike Lorenz (1 comments)
    5. Juli 2012    

    Coole neue Nische 😉
    Bin gespannt, wie es da weiter geht…

    Sonnige Grüße
    Heike

  2. Nadja Nadja (1 comments)
    7. Juli 2012    

    Wow! Der Graf konvergiert zu 600, das hört sich doch gut an! Du hast es wirklich geschafft, gratulieren!

  3. Tom Glockel Tom Glockel (1 comments)
    10. Juli 2012    

    Wie schaffst Du das soviele Blogs am Laufen zu halten? Ich bin schon mit 2 Blogs an meine zeitlichen Grenzen gestoßen.

    • Tobinger Tobinger (194 comments)
      11. Juli 2012    

      Ich schaffe es kaum, wirklich allen Blogs die gleiche Aufmerksamkeit zu geben. Einige Blogs behandle ich immer wieder einen längeren Zeitraum etwas stiefmütterlich, um dann aber wieder aktiv zu werden. Aktuell kümmere ich mich insbesondere um den Haushaltstipp-Blog, die Bubble Teas und den Weinblog. Der Rest ist mehr oder weniger aussen vor. Wobei der Gewinnspielblog auch immer gefüttert wird, wenn wieder was tolles ansteht 🙂

  4. Rosvita Rosvita (1 comments)
    12. Juli 2012    

    Ja, sind ne ganze menge Blogs, die du da betreibst, wäre es da nicht sinnvoller den einen oder anderen abzustoßen und sich mehr auf die luktrativen Blogs zu Konzentrieren?

    • Tobinger Tobinger (194 comments)
      14. Juli 2012    

      das werde ich wohl in naher Zukunft auch machen.

  5. Carl Carl (1 comments)
    17. Juli 2012    

    Respekt für die vielen Einnahmen. Man muss wohl breit aufgestellt sein um solche Werte zu erreichen.

  6. Josef Josef (1 comments)
    17. Juli 2012    

    Hallo,

    ich bin der Meinung, dass sich die Einnahmen in die richtige Richtung bewegen.Einige der Blogs sind noch viel zu neu und brauchen noch Zeit bis das Geld fließt. Auch ich mache nur kleiner Schübe.

    freundliche Grüße
    Josef

  7. Rabea Rabea (1 comments)
    18. Juli 2012    

    Und wenn du nen Blog weiter ausbauen und dann verkaufen würdest?

  8. Aletta Aletta (1 comments)
    19. Juli 2012    

    Deine Dateien dienen als Beispiel für uns alle, und die solche Erfolge wirken immer inspirierend! Und natürlich gratuliere ich zu dieser bedeutender Leistung!

  9. Guido Guido (1 comments)
    20. Juli 2012    

    Hallo Tobinger, hallo Lesergemeinschaft,

    sind ja ganz anschauliche Werte die du da präsentierst und könnten so manch einen neidisch werden lassen.

    Was ich jedoch nicht so ganz verstehe warum betreibst du eine ganze Menge Blogs und hast dann nicht die Zeit dich um alle zu kümmern?

    Wie du bei meinem Blog (hat nichts mit Sex zu tun!!) sehen kannst bringe ich einige Themen unter einen Hut und veröffentliche alle auf nur einem Blog in verschiedenen Kategorien.

    Sicherlich gibt das eine Diskrepanz mit der Spezialisierung auf eine bestimmte Nische und der damit verbundenen Keywordoptimierung.

    Aber dafür habe ich in diesem einen Blog doch ein nicht unerhebliches Plus an neuem Content und alleine daraus entsteht ein Vielfaches an Besucher. Dazu optimiere ich jeden einzelnen Artikel und sorge so dafür das jeder einzelne Artikel dann auch seine eigenen Besucher bekommt.

    Hört sich sicherlich kompliziert an aber ist es nicht wirklich!

    Ich behandle einfach jeden Artikel wie eine „Standalone“ Website und behandel ihn dann so.

    Für diese Idee habe ich fast 5 Jahre gebraucht und nachdem ich sie umgesetzt habe hat mir der schnelle Erfolg auch schon recht gegeben und lässt meine Einnahmen von Monat zu Monat ansteigen.

    Wenn du dir dann meine Werbung anschaust die du auf meinem Blog erkennen kannst, wirst du auch feststellen das so gut wie keine Werbung vorhanden ist. Das hat ebenfalls den Vorteil das die Werbung die vorhanden ist, auch geklickt wird und zusätzlich dann auch kovertiert.

    Auch in diesem Fall zählt jeder Artikel für sich selber und es kommt vorerst keine Werbung in die Widgets (Sitebar oder Footer) denn diese bleibt erst einmal Werbefrei bis das meine Besucher, durch den ständigen Linkaufbau, auf über 500 Besucher am Tag angestiegen ist.

    In diesem Sinne

    Guido

  10. Benjamin Benjamin (2 comments)
    8. August 2012    

    @Tobinger: Danke sehr den interessanten Artikel. Mich hat schon immer interessiert, was man mit seinem Blog bzw. Webseite verdienen könnte. Bisher habe ich mit meinem Blog noch nie versucht.

No Pings Yet

  1. 14 deutsche Blog-Einnahmen Reports von Juni 2012 in der Analyse > AdSense, Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz on 17. Juli 2012 at 09:01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.